Zum Newsletter anmelden

Nutzungsbedingungen
Mit der Anmeldung zum Newsletter der FBG Tirschenreuth w.V. akzeptiere ich die Hinweise zum Datenschutz. (die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen):

PEFC-Zertifizierung

PEFC TIR

Aufgaben der FBG Tirschenreuth

 

Die Forstbetriebsgemeinschaft Tirschenreuth wurde im Jahre 1969 in der Rechtsform eines eingetragenen Vereins gegründet. Zweck und Ziel war damals eine Selbsthilfeorganisation zur besseren Vermarktung von Holz aus den kleinen Bauernwäldern zu schaffen. Aber nicht nur ein besserer Verkaufspreis war das Ziel der Gemeinschaft, sondern auch die Beratung der Waldbesitzer oder der gemeinsame Kauf von Material und der Verleih gemeinsam angeschaffter Maschinen gehörten dazu.

Der Forstbetriebsgemeinschaft Tirschenreuth gehörten 1970 182 Mitglieder an, heute gehören der Gemeinschaft rund 1.200 Mitglieder mit einer Fläche von ca. 12.0000 ha an.

Durchschnittlich wurden in den letzten 10 Jahren 46.000 fm Holz jährlich vermarktet.

In den vergangenen Jahren hat sich die FBG zu einem modernen Dienstleister entwickelt. Wir vermitteln ausschließlich regionale Unternehmen und Dienstleister und können ihnen zuverlässige Arbeiter für die Aufgaben rund um ihren Wald anbieten.

 

Schild b1

 

Vermarktung:

Für die Vermarktungen Ihres Holzes übernehmen wir die Planung Ihres Holzeinschlags oder die Durchforstung, von der Bestandsauszeichnung bis zur kompletten Schlagräumung mit Verwertung des Hackmaterials.

Wir erzielen beste Holzpreise durch Verhandlungen über unseren Dachverband, die Forstwirtschaftliche Vereinigung Oberpfalz (FVO), mit den verschiedensten Sägewerken.

Wir arbeiten mit fachkundigen und regionalen Forstunternehmern zusammen.

Wir vermarkten hauptsächlich für den privaten, bäuerlichen, genossenschaftlichen und kommunalen Waldbesitz.

 

Beratung:

Wir beraten Sie zusammen mit den zuständigen Revierförstern des AELF in allen Fragen rund um Ihren Wald wie Pflanzung, Bestandspflege, Walderschließung, Durchforstung, Käferbefall, Baumpflege, Spezialfällungen usw.

Wir bieten Ihnen Fortbildungskurse und Exkursionen, z.B. zu den Themen Pflanzung, Jungwuchs- und Jugendpflege, Jung- und Altdurchforstung, Fälltechnik und Arbeitssicherheit, Zaunbau, Wegebau und -pflege usw. an.

Wir informieren Sie regelmäßig mit unseren Rundschreiben, Newslettern und Gebietsversammlungen.

 

Waldpflegeverträge

Nicht gepflegte oder nicht durchforstete Wälder führen zu labilen und somit für Katastrophen anfälligen Beständen, wie z.B. Sturmwurf, Schneebruch oder Borkenkäferbefall. Wertverluste für den Eigentümer sind die Folge.

Wir bieten maßgeschneiderte Lösungen für Waldbesitzer, die ihren Wald nicht mehr selbst bewirtschaften können oder wollen. Unser Komplettangebot nimmt Ihnen die Arbeit ab, nicht aber die Entscheidungen.

 

Baumkontrolle

Natürliche biologische Vorgänge, z.B. das Absterben von Ästen durch Lichtmangel und andere äußere Einflüsse und Ereignisse, wie Sturm oder Schnee, können die Verkehrssicherheit eines Baumes beeinträchtigen und somit eine Gefahr für Mensch und Sache darstellen. Für Sie als Baum-bzw. Waldbesitzer könnte dies bedeuten, dass Sie für die durch Ihre Bäume verursachten Schäden zivil- und strafrechtlich zur Rechenschaft gezogen werden.

Wir übernehmen die Verkehrssicherheitsprüfung in Form einer fachlich qualifizierten Inaugenscheinnahme vom Boden aus an Einzelbäumen und Baumbeständen. Bei weiterem Handlungsbedarf veranlassen und begleiten wir auf Wunsch alle notwendigen Maßnahmen.