Der FBG Newsletter

Hier anmelden:

Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Mit der Anmeldung zum Newsletter der FBG Tirschenreuth akzeptiere ich die Hinweise zum Datenschutz. (die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen):

PEFC TIR

Aktuelle Borkenkäfersituation

 

In den letzten Wochen ließen sich in unserem Vereinsgebiet vermehrt größere Borkenkäfernester beobachten. Ausgangspunkt waren meist ein paar schon länger befallene Fichten, bei denen sich die Kronen bereits rot verfärbten und die Rinde teilweise abfiel. Um diese herum waren teilweise bis zu 100 Bäume oder mehr vom Buchdrucker befallen. Zu erkennen war der Befall meist an dem typischen schnupftabakähnlichen Bohrmehl am Stammfuß der Fichten. Jedoch konnten auch immer wieder Bäume gesichtet werden, bei denen die Kronen noch grün waren, aber die Rinde teilweise schon abfiel.

Es wird deutlich, dass die Befallsmerkmale ganz unterschiedlicher Natur sind. Man sollte sich bei der Borkenkäfersuche auf die benachbarten Bäume älterer Befallsherde konzentrieren und dort gezielt nach Bohrmehl und/oder Spechtabschlägen suchen. Danach sollte eine zeitige Aufarbeitung erfolgen.

 

Weitere Informationen zum Thema Borkenkäfer finden Sie auf dem Borkenkäferinfoportal der LWF.

 

Förderung der Borkenkäferbekämpfung

 

Die Fördermittel zur Vorbeugung und Bekämpfung rindenbrütender Insekten außerhalb von Schutzwald wurden durch Forstministerin Michaela Kaniber deutlich aufgestockt. Waldbesitzer erhalten ab sofort bis zu zwölf Euro pro Kubikmeter Holz, wenn befallene Bäume insektizidfrei und waldschutzwirksam aufgearbeitet werden. Die Fördervoraussetzungen sind allerdings sehr umfangreich und es muss jeder einzelne Fall forstfachlich beurteilt werden. Deswegen bitten wir Sie, sich mit dem zuständigen Revierförster des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Verbindung zu setzen, um die Möglichkeit einer Förderung abzuklären. Wichtig ist, dass der Antrag vor Aufarbeitungsbeginn gestellt werden muss.

Welcher Revierförster für Sie zuständig ist, können Sie über den Försterfinder des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten herausfinden. Hier kommen Sie auch an die notwendigen Kontaktdaten. Oder rufen Sie einfach am AELF Tirschenreuth, Außenstelle Forsten in Kemnath an (Tel.: 09642/70320).

 

Termine

 

 

Oktober/November:

 

Pflanzkurs und Waldpflegekurs (von der Jungbestandspflege bis hin zur Jungdurchforstung)

 

Seminarleitung: Annette Schödel (AELF Tir, Forstrevier Wiesau) und Christina Scholz(FBG) sowie voraussichtlich FWM E. Müller (Amberg)

 

ACHTUNG: Der Pflanzkurs und der Waldpflegekurs müssen leider in das nächste Jahr verschoben werden!!! Wir werden die genauen Termine rechtzeitig in unserem Rundschreiben, hier auf der Homapage und in der Tageszeitung bekannt geben!